2019

Hockey Club Gernsbach 1919 e.V.

Archiv

13. April Bundesligaturnier

Eine wohl einmalige Gelegenheit, Hockey vom Feinsten zu erleben, bietet der Hockey-Club Gernsbach bei seiner Auftaktveranstaltung zum 100-jährigen Vereinsjubiläum. Am Samstag, den 13.04.2019, findet auf der Anlage des Clubs an der Badener Straße ein Vorbereitungsturnier mit Mannschaften aus Hamburg, Mannheim, Limburg, Ludwigsburg und Stuttgart statt. Das hochkarätige Turnier beginnt um 10:30 Uhr. Spielmodus ist jeweils jeder gegen jeden mit einer Spieldauer von je 2×15 Minuten. Die Spiele werden den ganzen Tag andauern und gegen 18:00 Uhr beendet sein. Balljungen/-mädchen werden dabei von den Mädchen B, Knaben B und WJB gestellt. Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein.

25. Mai Sportaktionstag

Am Samstag, den 25.05.2019 findet anlässlich der 800-Jahr-Feier der Stadt Gernsbach ein Sportaktionstag statt, an dem sich auch der Hockey-Club auf seinem Gelände an der Badener Straße beteiligen wird.

8. – 9. Juni Pfingstturnier

Das nächste große Event ist unser 72. Pfingstturnier, das vom 08.-09.06.2019 stattfindetDer Spielmodus wird Kleinfeld sein. Bisher haben sich 14 Mannschaften, auch aus den USA, angemeldet. Am Samstagabend wird Son Rise spielen und am Sonntagabend Chef Club. Sonntagvormittag spielt Gerald Sänger mit seiner Band Gary Singer Group. Tagsüber wird es Aktionen zur allgemeinen Unterhaltung geben. So wird z.B. erstmals ein Slippery-Hockey-Feld aufgebaut sein.

ePaper

Pfingstturniereinladung 2019

29. – 30. Juni Elchturnier

Dieses Jahr findet das Elchturnier vom 29.-30.06.2019 unter Teilnahme von ca. 25 Mannschaften statt.

ePaper

Newsletter zum Elchturnier 2019

12. – 14. Juli Stadtfest – 800 Jahre Gernsbach

Vom 12.-14.07.2019 findet das Stadtfest zur 800-Jahr-Feier der Stadt Gernsbach statt. Auch dort wird sich der Hockey-Club beteiligen, allerdings in einem anderen Rahmen als bisher beim Altstadtfest. Auf dem Salmenplatz wird es eine Biermeile mit verschiedenen Biersorten und anderen Getränken und Speisen geben, wo wir zusammen mit anderen Gruppierungen beteiligt sein werden. Es wird auch eine Bühne da sein, auf der den ganzen Tag musikalische Unterhaltung stattfinden soll. Da das Fest von der Stadt organisiert wird, müssen wir uns an deren Bewirtungszeiten halten und somit werden wir auch, anders als sonst, tagsüber Getränke ausschenken. Deshalb schon jetzt die Bitte an alle, den Hockeyclub tatkräftig mit Ausschank-, Aufbau- und sonstigen

Diensten zu unterstützen.

14. September Jubiläumsfeier

Am 14.09.2019 findet der eigentliche Festakt zum 100-jährigen Jubiläum des Hockey-Clubs statt, zu dem der HCG recht herzlich

einlädt. Beginn ist um 11:00 Uhr in der Stadthalle.

ePaper

HCG-Newsletter 04/2019

 

 

 

Start nach Maß
Zum Auftakt der Feldsaison 2019/20 machten sich die Gernsbacher Herren am Sonntag auf den Weg ins schwäbische Ländle, nach Böblingen.
Nach dem bitteren Abstieg in die 3. Verbandsliga in der Vorsaison, wollte die Mannschaft umso dringender gut in die neue Saison starten.
Vollbesetzt mit 16 Mann und milden 20° Grad waren dafür die optimalen Bedingungen gegeben.
In den ersten Minuten lag der Fokus darauf Sicherheit zu erlangen, die Mannschaft spielte ruhig und zeigte ein ruhiges und sicheres Kombinationsspiel.
Schnell wurde klar in welche Richtung das Spiel laufen würde und die Gernsbacher erarbeiten sich nach vielen Torchancen den Führungstreffer.
Doch keine Zeigerumdrehung später gelang es auch den Gegner einen Konter zum 1:1 zu verwandeln.
Nach diesem Dämpfer sammelte sich die Mannschaft allerdings schnell und erspielte sich weiter Chance um Chance.
Leider fehlte zunächst der erfolgreiche Abschluss und man verfehlte das Tor im Minutentakt bis man endlich 10 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit erneut in Führung gehen konnte.
Ein sicher anders geplantes Zuspielt von S. Schon aus der eigenen Hälfte traf den Pfosten des Gegners. Stoßtürmer K. Hartmann reagierte pfeilschnell und schob den Ball ins leere Tor.
Sekunden vor dem Halbzeitpfiff fingen die Gernsbacher einen Abschlag ab, welchen Kapitän R. Weiser zum 3:1 Halbzeitstand verwandeln konnte.
Mit der 2-Tore-Führung im Rücken erspielte sich die Mannschaft auch im zweiten Durchgang etliche Torchancen. Glücklicherweise konnten die Herren auch einige davon in Tore ummünzen, sodass die Treffer 4, 5, 6 und 7 das Spiel abrundeten.
Zufrieden mit einem Endstand von 1:7 kann sich Trainer R. Neumann mit seiner Mannschaft schon jetzt darauf freuen, im nächsten Spiel am 13.10. auf der heimischen Anlage mit der gleichen Motivation am Wiederaufstieg zu arbeiten.
Torschützen:
K. Hartmann (2)
D. Gukenheimer (2)
F. Beck (1)
L. Vollmer (1)
R. Weiser (1)

 

 

 

 

Start nach Maß
Zum Auftakt der Feldsaison 2019/20 machten sich die Gernsbacher Herren am Sonntag auf den Weg ins schwäbische Ländle, nach Böblingen.
Nach dem bitteren Abstieg in die 3. Verbandsliga in der Vorsaison, wollte die Mannschaft umso dringender gut in die neue Saison starten.
Vollbesetzt mit 16 Mann und milden 20° Grad waren dafür die optimalen Bedingungen gegeben.
In den ersten Minuten lag der Fokus darauf Sicherheit zu erlangen, die Mannschaft spielte ruhig und zeigte ein ruhiges und sicheres Kombinationsspiel.
Schnell wurde klar in welche Richtung das Spiel laufen würde und die Gernsbacher erarbeiten sich nach vielen Torchancen den Führungstreffer.
Doch keine Zeigerumdrehung später gelang es auch den Gegner einen Konter zum 1:1 zu verwandeln.
Nach diesem Dämpfer sammelte sich die Mannschaft allerdings schnell und erspielte sich weiter Chance um Chance.
Leider fehlte zunächst der erfolgreiche Abschluss und man verfehlte das Tor im Minutentakt bis man endlich 10 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit erneut in Führung gehen konnte.
Ein sicher anders geplantes Zuspielt von S. Schon aus der eigenen Hälfte traf den Pfosten des Gegners. Stoßtürmer K. Hartmann reagierte pfeilschnell und schob den Ball ins leere Tor.
Sekunden vor dem Halbzeitpfiff fingen die Gernsbacher einen Abschlag ab, welchen Kapitän R. Weiser zum 3:1 Halbzeitstand verwandeln konnte.
Mit der 2-Tore-Führung im Rücken erspielte sich die Mannschaft auch im zweiten Durchgang etliche Torchancen. Glücklicherweise konnten die Herren auch einige davon in Tore ummünzen, sodass die Treffer 4, 5, 6 und 7 das Spiel abrundeten.
Zufrieden mit einem Endstand von 1:7 kann sich Trainer R. Neumann mit seiner Mannschaft schon jetzt darauf freuen, im nächsten Spiel am 13.10. auf der heimischen Anlage mit der gleichen Motivation am Wiederaufstieg zu arbeiten.
Torschützen:
K. Hartmann (2)
D. Gukenheimer (2)
F. Beck (1)
L. Vollmer (1)
R. Weiser (1)

 

 

 

 

Liebe Freunde des Hockey Club Gernsbach, am Sonntag, den 7.7 2019 steht für die Herren das alles entscheidende Auswärtsspiel in Heidelberg gegen den Vorletzten an. Die Ausgangslage ist klar: es hilft nur ein SIEG, um in der 2. Verbandsliga zu bleiben. Ansonsten steht nach einer schwachen und unglücklichen Saison der Abstieg in die 3. Verbandsliga fest.
Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es nicht nur eine top Leistung von uns auf dem Platz, sondern auch EURE Unterstützung außerhalb des Platzes. Wer also noch nichts vor hat und uns bei der Mission Klassenerhalt unterstützen möchte, ist herzlichst auf der Anlage des HC Heidelberg willkommen. Anpfiff ist diesen Sonntag, um 11 Uhr. Packt eure HCG Schals, Shirts, Caps – oder was auch immer ihr für Zeug zum Lärm machen habt – ein und lasst uns gemeinsam das Clubgelände des HC Heidelberg in rot- weis erleuchten.
Eines können wir euch versichern: wir sind heiß und wollen das Spiel unbedingt gewinnen!
Wer eine Mitfahrgelegenheit benötigt darf sich gerne melden, dann wird was organisiert!
Wir sehen uns am Sonntag 🏑🏑

 

 

Am Samstag den 09.02. waren die C-Knaben des Hockey-Clubs-Gernsbach wieder auswärts auf einem Spieltag unterwegs. Zum zweiten Mal in dieser Hallensaison ging es nach Merzhausen. Dort trafen die Gernsbacher auf den FT Freiburg, SV Böblingen 2/3 und den Gastgeber VFR Merzhausen.
Alle vier Mannschaften hatten die HCG-Jungs schon geschlagen, weshalb man sehr selbstbewusst in die Partien ging, jedoch waren die Stärken des Gegners auch bewusst.
Im ersten Spiel gegen FT Freiburg machten die Gernsbacher es sich selber schwer. Leichtsinnige Fehler sowohl in den vorderen, als auch in den hinteren Reihen führten oft zu Angriffen des Gegners, die aber vom Schlussmann Fynn Imse überragend gehalten wurden. So blieb es zur Halbzeit noch ausgleichen beim Zwischenstand von 0:0. In der zweiten Halbzeit wurden die Jungs aus Gernsbach wacher und agierten deutlich sicherer. Dies zahlte sich auch nach mehreren Versuchen aus und so ging man mit 1:0 in Führung. Nach weiterhin starken Abwehraktionen von Torhüter Fynn Imse konnte das erste Spiel mit 1:0 gewonnen werden.
Nun stand der zweite Gegner auf dem Plan, nämlich SV Böblingen 3. Schon in den ersten Minuten zeigten die Jungs, dass sie nichts anbrennen lassen wollen. Durch gutes Pressing im gegnerischen Ballbesitz und starke Balleroberungen gelangten die Gernsbacher wieder und wieder vor das Tor des Gegners und sie nutzen die Möglichkeiten um mit 3:0 in Führung zu gehen. In der eigenen Abwehr lies man aber die Böblinger nicht durchkommen und hielte wieder die 0. Endstand war ein wohlverdientes und klares 3:0 für den HCG.
Nach kurzer Erholungsphase und einer Besprechung in den Katakomben, stellte Trainer Loris Vollmer sein Team auf die kommende Partie gegen den Gastgeber VFR Merzhausen ein. Zu Beginn war es eine durchwachsen. Es folgte Angriff auf Angriff beider Mannschaften. Leider waren nicht alle Angriffe vom HCG erfolgreich und so stand es nur 2:0 zur Pause, obwohl die Gernsbacher so viele Chancen hatten. Nach wieder Anpfiff steigerten sich aber die HCG-Jungs und so bauten sie die Führung durch hervorragende und clevere Spielzüge auf 5:0 aus, was schlussendlich das Endergebnis war.
Zu guter letzt ging es gegen SV Böblingen 2 ran. Dieses Spiel war ein wahrhaftiger Kampf, denn nicht nur der HCG, sondern auch die Böblinger wollten als Sieger vom Platz gehen und das bekamen die Zuschauer sofort zu sehen. Hart umkämpfte Zweikämpfe und starke Offensivaktionen beider Mannschaften prägten die Partie. Bis zum Ende hin war die Anspannung auf beiden Bänken zu merken. Auseinander gingen Böblingen und der HCG mit einem verdientem 0:0. Dem Publikum wurde hierbei ein sehr anschauliches Hockeyspiel wie aus dem Lehrbuch geboten. Aufgrund der herausragenden Leistung der Gernsbacher Jungs wurden sie von SV Böblingen zu deren Hallenturnier mit hochklassigem Teilnehmerfeld eingeladen. Der HCG freut sich sehr darüber und Trainer Loris Vollmer sagt: „Solch eine Herausforderung sehen wir als großes Lob und werden diese natürlich nutzen. Wir werden uns bestens darauf vorbereiten, um unsere Bestleistung abrufen zu können!“
Abschließend war es wieder ein sehr gelungener und erfolgreicher Hockey Tag für die Jungs des HCG, die ohne Niederlage und ohne Gegentor dank der super Leistung der Mannschaft nach Hause fahren konnten.
Ein großes Dankeschön noch an die die mit gereisten Fans für die tolle Unterstützung.

 

 

 

 

Am Sonntag den 24.2.19 beim Auswärts-Hallenturnier in Heidelberg der Knaben D Jugend, glänzten unsere Trainerinnen des HCG Gernsbach, mit ihrer stark dezimierten fünf köpfigen Mannschaft.
Strategisch, engagiert und motiviert spielten sie fast schon souverän gegen die gegnerischen Mannschaften. Im ersten Spiel gegen Mannheim 5 siegten sie 7:1, gegen Heidelberg 2 im zweiten Spiel verloren unsere rot/weissen Jungs knapp 7:5 . Weinheim verlor haushoch gegen die 10:1.
Im letzten Spiel erneut gegen den Mannheimer HC 5 gewannen sie erneut 3:2
Ein schöner, erfolgreicher aber auch anstrengender Spieltag für unsere Jüngsten.

 

 

 

 

Letzter Hallenspieltag der Saison für die Damen des HCG
Am 3.2. ging es für die Gernsbacher Damen zum letzten Spieltag nach Böblingen. Im ersten Spiel traf man auf die Mannschaft aus Heidenheim. Schnell konnten die Gernsbacher durch Sina Wapenhans in Führung gehen, aber Heidenheim glich im nächsten Angriff aus. Gernsbach erarbeitete sich Chancen und konnte zwei davon verwandeln und so ging es mit einem 3:1 in die Halbzeit. Nach der Pause stand es bald 4:2, aber dann tat sich das Team schwer und der Gegner nutzte dies aus und verkürzte auf 4:3. Die letzten Minuten waren eine Zitterpartie aber die Gernsbacher konnten den Sieg für sich in Anspruch nehmen. Tore: Sina Wapenhans (3), Cynthia Seyfarth (1)
Im zweiten Spiel traf man auf den HC Heidelberg 3 der sofort mit sechs Feldspielerinnen und ohne Torwart aggierte. Völlig überrascht durch diese ungewöhnliche Situation lag man schnell 0:2 hinten, konnte sich aber langsam auf das System einstellen und erzielte ein Tor. Zur Halbzeit stand es dann 1:3. Danach kam es zum Schlagabtausch und ab einem Stand von 3:5 ließen nicht nur die Kräfte sondern auch das Glück nach. Das Ergebnis ging zu deutlich 7:3 für Heidelberg aus. Tore: Sina Wapenhans (2), Sina Fink (1)
Eine durchwachsene Saison mit einer dünnen Spielerinnendecke, bedingt durch Verletzungen, Schichtarbeit und Klausuren, geht mit 4 Siegen und 4 Niederlagen zu Ende auf einem undankbaren 5. Tabellenplatz.

 

 

 

 

Herren, Damen und WJB im Einsatz
Am kommenden Sonntag richten die 1. Herren ihren Heimspieltag in der Obertsroter Ebersteinhalle aus. Das Ziel hierbei ist klar, bei 2 Spielen müssen 2 Siege her um noch im Aufstiegsrennen mitmischen zu können.
Anpfiff ist um 11:50 und um 13:30.
Über zahlreiche Zuschauer freut sich die Mannschaft!
Für die Damen geht es nach Böblingen. Auch hier will man 6 Punkte mit ins Murgtal zurück bringen um sich in der oberen Tabellenhälfte zu platzieren und somit sich vernüftig aus der Saison zu verabschieden.
Die WJB reist nach Merzhausen. Aktuell trägt man die rote Laterne mit sich rum. Allerdings beträgt der Abstand zu den anderen Mannschaften nur wenige Punkte. Mit einer guten Ausbeute kann man sich also noch zum Abschluss der Saison verbessern.

 

 

 

 

Gernsbachs C-Knaben weiterhin erfolgreich
Am Samstag ging es für die C-Knaben des Hockey Club Gernsbach zum zweiten Spieltag nach Esslingen. Hier trafen sie auf die Mannschaften aus Vaihingen Enz, Böblingen und Gastgeber Esslingen.
Da Trainer Loris Vollmer auf Grund eines eigenen Spiels seine Jungs nicht begleiten konnte, war mit Sina Wapenhans eine würdige Vertretung am Seitenrand zur Stelle. Nach dem erfolgreichen Start der C-Knaben in die Hallensaison, war ihre Einschätzung dementsprechend, “die Jungs haben die Latte schon sehr hoch gesteckt.”
Das erste Spiel bestritt das Team gegen den Club an der Enz Vaihingen. Bereits von Beginn an war der Gegner chancenlos und so stand es zur Halbzeit 2:0 für Gernsbach. Diese Führung bauten die Jungs noch weiter aus und so endete das erste Spiel mit einem klaren 7:0 für die Jungs aus Gernsbach.
Mit Böblingen 3 stand nun der zweite Gegner auf dem Feld und diese Mannschaft hatte offensichtlich sehr genau hingeschaut, was die Gernsbacher bei ihrem ersten Spiel auf den Platz zauberten. Nach einer 1:0 Führung für Gernsbach glich der Gegner zu einem 1:1 aus. Aber davon ließen sich die Jungs nicht beirren auch wenn es noch einmal spannend wurde. Ein sicher verwandelter Penalty brachte das verdiente 2:1 Endergebnis.
Im dritten Spiel fehlten für 5 Minuten die nötige Konzentration, was der Gastgeber Esslingen sofort ausnutze. Zwischenzeitlich stand es 0:4. Aber es waren nicht die Gernsbacher Jungs auf dem Platz. Trotz der drohenden Niederlage wurde nicht aufgegeben und bis zum Schluss gekämpft. Das Spiel ging zwar mit 2:4 verloren, die mitgereisten Fans sahen aber trotz allem ein durchaus sehr packendes Spiel.
Nach dieser Niederlage wollten die Gernsbacher das letzte Spiel unter allen Umständen gewinnen. Dies wurde dem Gegner Böblingen 2 sofort klar. Mit klugem Kombinationsspiel, präzisen Pässen auf den Mann und einer wieder mal überragenden Leistung des Schlussmannes, hatten die Jungs aus der Papiermacherstadt den Gegner fest im Griff. Heraus kam ein klares 3:0 für Gernsbach.
Am Ende blieb die Erkenntnis, einen wirklich tollen Hockey Tag erlebt zu haben. Mit dem nötigen Selbstvertrauen können die Jungs nun zum nächsten Spieltag am 09.02. nach Merzhausen reisen. Bis dahin wird wieder fleißig trainiert, so dass es beim nächsten Mal hoffentlich 4/4 Siegen gibt.
Bild (stehend v.l.):
Elia Callenberg, Tim Wallbaum, Hannes Merkel, Simon Seyfried, Max Dudzinsky
(kniend v.l.)
Elias Schmidt, David Lochner, Sören Gries, Simon Koch, Kubilay Karagöz
(liegend)
Torwart Fynn Imse

 

 

 

 

Erfolgreiches Wochenende
2 Spiele 2 Siege , so die Bilanz der 1.Herren am vergangen Samstag in Konstanz.
Im ersten Spiel, Gegner den HC Tübingen zeigte man direkt was die Vorgabe von Coach Ralph Neumann war. Schnelles kontrolliertes Passspiel und eine kompakte Defensivarbeit. Dies führte schon nach wenigen Minute zum 1:0. Zur Halbzeit stellte man das Ergebnis auf 3:1. Etwas nachlässig agierte man nach der Halbzeit und Tübingen kam immer wieder bis auf ein Tor heran. Schlimmeres verhindert Torhüter Dominik Baier mit klasse Paraden . So stand es 5 Minuten vor Schluss nur noch 4:3. Kaum erhöhte die Gernsbacher wieder das Tempo stand es 6:3. Den Schlusspunkt setzten die Tübinger mit dem 6:4 Entstand.
Gegen den HC Ludwigsburg 3 war es deutlich knapper und spannender. So gerät man auch zur Halbzeit mit 0:1 in Rückstand. Man merkte deutlich, dass die Kräfte nachgelassen haben. Umso wichtiger, dass man in der Halbzeit noch mal durchatmen konnte. Bei Wiederanpfiff merkte man allerdings, dass man sich nicht geschlagen geben wollte und drängte auf den Ausgleich. Eine starke Einzel Aktion von Loris Vollmer, der dann noch das Auge für den Mitspieler hatte bescherte das 1:1. Durch weiteres Pressing und geduldiges Zusammenspiel fiel kurz vor Ende das viel umjubelte 2:1.
Da der Tabellenführer Konstanz patzte ist man bis auf 1 Punkt rangerückt und steht nun auf dem 2. Tabellenplatz.
Tore für den HCG: Robin Weiser (4), Loris Vollmer (3), Ruben Vierling (1)
Am 3.2 findet der nächste Spieltag statt, welcher zu Hause in der Obertsroter Ebersteinhalle ist. Anpfiff der Spiele mit Gernsbacher Beteiligung ist um 11:50 Uhr und 13:30 Uhr.

 

 

 

 

Sieg und Niederlage für HCG-Frauen
Gegen den Spitzenreiter Stuttgarter Kickers II war leider nur ein 3:5 drinnen. Von Beginn an war es ein schnelles Spiel auf hohen Niveau. Unsere Damen konnten früh in Führung gehen, das Blatt wendete sich jedoch. Den ganzen Spielverlauf kämpfte sich das Team immer wieder bis auf ein Tor heran, nur um wiederum ein Gegentor zu kassieren. Letztlich war der Sieg der Kickers verdient, aber auch schwerer als sie erwartet haben.
Im zweiten Spiel gegen die Spielgemeinschaft Lahr/Offenburg lief es dann deutlich besser. Voller Selbstvertrauen und Sicherheit spielte sich die Mannschaft zu einem verdienten 5:3.
oben: Saskia Vogel, Charlotte Beduhn, Stepahnie Wunsch (3 Tore), Jasmin Fritz (1 Tor), Sina Fink, Denise Gickel, Anna Beduhn
kniend: Cynthia Seyfarth, Lea Naumann, Sina Wapenhans (4 Tore), Geraldine De Laporte, Emma Hoogendoorn
liegend: Katharina Schoch

 

 Heimspieltag der Damen

Am Sonntag, den 13.01., dürfen die Damen des HCG das einzige Mal in der Saison vor heimischer Kulisse antreten. Es stehen zwei Spiele an, welche nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollten. Im ersten Spiel geht es gegen den Tabellenersten, die Stuttgarter Kickers 2, welche bisher noch ungeschlagen sind, Anpfiff ist um 11 Uhr. Im zweiten Spiel (Anpfiff 12:40) trifft das Team dann auf die Spielgemeinschaft Lahr/Offenburg, die bisher noch keinen Sieg einfahren konnten, aber auch die starken Gegner zu Beginn der Saison schon hatten. Ziel der Mannschaft um Spielertrainerin Cynthia Seyfarth ist ganz klar, 2 Spiele, 2 Siege. Die Damen freuen sich auf viele Zuschauer um das auch umzusetzen. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.